metallhandwerk-regional

Auszüge der Obermeistertagung
des Landesinnungsverbandes Metall am 27.02.2013 in Magdeburg

Im November 2012 wurde das „Haus des Handwerks“ neuer Geschäftssitz der Handwerkskammer Magdeburg offiziell eröffnet.

wwwHaus-des-Handwerks---Uli-Luecke
Nach umfangreicher Restaurierung wurde das “Haus des Handwerks” im November 2012
als neuer Geschäftssitz der Handwerkskammer Magdeburg offiziell eröffnet
Foto: Uli Lücke / Handwerkskammer Magdebrg

Das Haus wurde 1898 bis 1902 als Wohnsitz der Fabrikantenfamilie Rudolph erbaut. Im 2. Weltkrieg fielen mehrere Bomben auf das Haus, es brannte völlig aus, die äußere Hülle blieb stehen. 1954 kaufte die Handwerkskammer das Haus und baute es als Kulturhaus aus. In der Wendezeit verkaufte die Handwerkskammer das Haus an einen Investor, der im Haus eine Schaubrauerei einrichten wollte, nach dessen Insolvenz stand das Haus fast 20 Jahre lang leer. 2009 beschloss die Vollversammlung der Handwerkskammer den Kauf des Hauses und die Sanierung im Sinne des Denkmalschutzes. Baubeginn war im Oktober 2010, die Bausumme betrug 10 Millionen Euro. Insgesamt sind 40 Büros, 4 Besprechungsräume und 3 Veranstaltungsräume, die zusammen einen großen Saal ergeben, entstanden. Im Frühjahr 2013 wird im Souterrain ein Restaurant eröffnen.

wwwEroeffnungLandesinnungsmeister Eckhard Henschel begrüßt die Teilnehmer und Gäste der Obermeisterver- sammlung. Die Tagesordnung wird  
im Anschluss bestätigt. Die Vollversammlung der Hand- werkskammer Magdeburg hat am 12.12.2012 einen Präsidenten nachgewählt. Metallbaumeister Hagen Mauer (46) aus Schinne vertritt das oberste Ehrenamt im Kammerbezirk Magdeburg seit 16. Februar 2013 bis zum Ende der laufenden Wahlperiode.

Landesinnungsmeister Eckhard Henschel eröffnete die Ober-
meistertagung in den Räumen des Hauses des Handwerks”

wwwBLUNADEckhard Henschel heißt den neuen Kammerpräsidenten Hagen Mauer willkommen und zeigt sich erfreut, dass wieder ein Metaller das oberste Ehrenamt bekleidet. Dies ist hoffentlich ein gutes Omen für das Metallbauhandwerk in Sachsen-Anhalt. Hagen Mauer war bis jetzt Obermeister der Innung Stendal. Dieses Amt darf er leider nicht weiter ausführen. Wir danken ihm für die gute Zusammenarbeit. Eckhard Henschel überreicht einen Blumenstrauß und verleiht ihm die silberne Ehrennadel des Landesinnungsverbandes Metall.   

 

Metallbauer Hagen Mauer ist neuer Kammerpräsident in Magdeburg. Eckhard Henschel überreichte ihm einen Blumenstraß und verlieh ihm die silberne Ehrennadel des Landesinnungsverbandes Metall

 

Tino Sorge - CDU-Bundestagsdirektkandidat (WK 69) stellt sich vor

Bei der Obermeistertagung stellte sich der CDU-Bundestagsdirektkandidat Tino Sorge den Metallhandwerkern vor.

Tino Sorge ist 37 Jahre alt, verheiratet, studierter Jurist und lebt mit seiner Familie im Magdeburger Süden. Beruflich war er u.a. als Rechtsanwalt in der Wirtschaft und als parlamentarischer Berater in der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt tätig, bevor er in das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt wechselte.

wwwTino-SorgeAls Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 69, zu dem neben der Landeshauptstadt Magdeburg vom Salzlandkreis die Gemeinden Barby, Bördeland, Calbe (Saale) und Schönebeck (Elbe) zählen, setzt er sich nicht nur für die Belange einer Großstadt, sondern gerade auch des ländlichen Raumes ein. Schwerpunkte seiner politischen Arbeit liegen im Bereich der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Neben der weiteren Stärkung mittelständischer Unternehmen und Schaffung von Arbeitsplätzen, legt er ein Hauptaugenmerk auf die Themen Innere Sicherheit und die weitere Entwicklung der Infrastruktur und des Tourismus in der Region. Für eine weitere positive Entwicklung der Region und des Mittelstandes macht er sich auf Bundesebene für die Abschaffung bürokratischer Hürden und Berichtspflichten für den Mittelstand, der Bekämpfung des Fachkräftemangels und dem weiteren Ausbau der Region als Wirtschaftsstandort stark. Hierzu zählen auch Nachbesserungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz. Mittelständische Unternehmen und der Bürger dürfen nicht durch ständig steigende Energiepreise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten.
Erreichbarkeit:

Tino Sorge
CDU-Bundestagsdirektkandidat (WK 69)

c/o CDU Magdeburg
Fürstenwallstraße 17
39104 Magdeburg
Telefon: 0391 / 254 98 12
Fax: 0391 / 254 98 10
Mobil: 0172 / 364 75 04
E-Mail: post@tino-sorge.de
www.tino-sorge.de

Vorstellung des Fachverbandes Gestaltendes Handwerk LSA e. V.

wwwTina-RotzollDie Geschäfte des Fachverbandes Gestaltendes Handwerk führt Frau Tina Rotzoll. Diese würde sich freuen, wenn die beiden Verbände sich näher kommen und die Zusammenarbeit intensiviert werden kann.
Der Verband gründete sich 2009 zum "Sachsen Anhalt Tag" in Thale. Zurzeit hat der Verband ca. 20 Mitglieder. 6 Mitglieder sind davon aktive Schmiedemeister. Weitere vertretende Gewerke sind Holzbearbeitung, Glasbearbeitung, Gravur, Elektrohandwerk, Metallbearbeitung,...
Der Verein befindet sich im Aufbau und hat das Ziel alle gestaltenden Berufe zu vereinigen und die Ursprünge, Traditionen und Fertigungen der einzelnen Gewerke zu wahren.

Tina Rotzoll führt die Geschäfte des Fachverbandes Gestaltendes Handwerk LSA e.V.. Sie stellte den Verband bei der Obermeistertagung vor.

 

Kroaten suchen Kontakt

Die Handwerkskammer Magdeburg und die Handwerkskammer Rijeka (Kroatien) haben 2011 einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Neben dem Austausch von Auszubildenden ist es das Hauptziel der beiden Kammern, den Unternehmern in ihren Kammerbezirken die gegenseitige Kontaktaufnahme zu erleichtern und diese zu fördern. Der Handwerkskammer Magdeburg liegt nun eine Liste kroatischer Unternehmen vor, die Kontakt zu deutschen Partnern suchen. Die Interessenten kommen aus den Gewerken Metallbau – hier vor allem Schlosser, Dreher und Schleifer, aus der Elektromechanik und der Tischlerei. Handwerksbetriebe aus dem Kammerbezirk Magdeburg, die außenwirtschaftliche Beziehungen zu kroatischen Unternehmern aufbauen wollen, können sich in der Handwerkskammer Magdeburg melden. Ansprechpartnerin ist Frau Ivonne Ahlheit (Telefon: 0391-6268153).
Eckhard Henschel begrüßt die kroatischen Gäste. Im Anschluss stellen diese ihr Leistungsprofil vor, worauf sich eventuell eine spätere Zusammenarbeit aufbauen könnte. Kroatien wird im Juli 2013 der EU beitreten.

wwwZ-Messe-2013-039-1Am Folgetag besuchten wir mit den kroatischen Gästen die intec und Zuliefermesse in Leipzig.

 

 

 

 

Am nächsten Tag waren die kroatischen Kollegen Gäste am Gemeinschaftsstand des BVM auf der Messe Z

 

Nach Abarbeitung der übrigen Tagesordnungspunkte und anschließendem Informationsaustausch beendet der Landesinnungsmeister die Tagung und wünscht allen eine gute Heimfahrt.

 


© 2000-2015 Landesinnungsverband Metall Sachsen-Anhalt • Harzburger Straße 11 • 39118 Magdeburg
Tel. 0391 - 60 76 831 • Fax 0391 - 60 76 832 • E-Mail info@metallhandwerk-regional.de
letzte Änderung: 16.03.2017