metallhandwerk-regional

BVM-Schweißermappe mit aktualisierten Arbeitshilfen

Der Bundesverband Metall in Essen (BVM) überarbeitet derzeit systematisch die von Metallbaubetrieben viel genutzte Schweißermappe. Als kompakte Arbeitshilfe enthält sie Formblätter für innerbetriebliche Schulungen sowie Schweißanweisungen (WPSen) für die gängigsten Schweißverfahren und unterstützt außerdem Betriebe, die sich auf eine Zertifizierung nach DIN EN 1090 vorbereiten. In einem ersten Schritt hat der BVM die Schweißanweisungen für das Metall-Aktiv-Gasschweißen (MAG) komplett aktualisiert. Weitere WPSen für das Wolfram-Inert-Gasschweißen (WIG) sowie das Elektrohandschweißen (E-Hand) und Formblätter für die Schweißermappe stehen im Verlauf der zweiten Jahreshälfte ebenfalls zur Verfügung. Der BVM bietet sie für Mitgliedsbetriebe der Metallinnungen kostenlos an (Bestellungen per E-Mail an info@metallhandwerk.de). Die aktualisierten Anweisungen sind dann auch wieder Bestandteil des BVM-Fertigungshandbuches für die Zertifizierung nach DIN EN 1090. Für die Erstellung eigener Schweißanweisungen können die Betriebe die Formblätter entsprechend kopieren und anpassen oder die Vorlage „FB_016_WPS“ aus dem Handbuch verwenden.

formblatt
Formblätter aus der aktuellen Schweißermappe des BVM

 

 


© 2000-2015 Landesinnungsverband Metall Sachsen-Anhalt • Harzburger Straße 11 • 39118 Magdeburg
Tel. 0391 - 60 76 831 • Fax 0391 - 60 76 832 • E-Mail info@metallhandwerk-regional.de
letzte Änderung: 16.03.2017