metallhandwerk-regional

Bundesverband Metall wählt Dr. Michael Oelck zum neuen Hauptgeschäftsführer

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Metall (BVM) wählte am 17. November 2016 in Freiburg einstimmig Dr. Michael Oelck (links im Bild), 51 Jahre, aus Münster in Westfalen, zum neuen Hauptgeschäftsführer. Oelck tritt damit die Nachfolge von Thomas Fleischmann an, der 2017 nach 22 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand geht. BVM-Präsident Erwin Kostyra (rechts im Bild)): „Wir freuen uns sehr über dieses überzeugende Votum der BVM-Mitgliederversammlung sowie auf die künftige Zusammenarbeit mit Dr. Oelck, der im Mai kommenden Jahres seine Tätigkeit für das bundesdeutsche Metallhandwerk aufnehmen und nach einer gemeinsamen Phase mit dem amtierenden HGF Thomas Fleischmann zum 1. Oktober 2017 die Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes übernehmen wird.“ Dr. Michael Oelck war zuvor in geschäftsführender Funktion bei marktführenden Industrieunternehmen und in der Handwerksorganisation tätig. Der Bundesverband Metall (BVM) vertritt die Interessen der deutschen Metallhandwerksbetriebe in 360 Innungen und 13 Landesverbänden. Metallhandwerk in Deutschland, das sind rund 36.500 Unternehmen, die über 26.000 Lehrlinge ausbilden, 465.000 Mitarbeiter beschäftigen und rund 57 Mrd. Euro Umsatz erzielen.

 


© 2000-2017 Landesinnungsverband Metall Sachsen-Anhalt • Harzburger Straße 11 • 39118 Magdeburg
Tel. 0391 - 60 76 831 • Fax 0391 - 60 76 832 • E-Mail info@metallhandwerk-regional.de
letzte Änderung: 27.10.2017